MediWound Germany GmbH

Veröffentlichungen auf wirtschaftsforum
Interview mit Dr. Ulrich Striebl, Business Unit Director DACH, BeNeLux, Nordics der MediWound GmbH

„Auf Brandkatastrophen vorbereitet sein“

Die Heilung schwerer Verbrennungen ist häufig mit wiederholten chirurgischen Eingriffen verbunden. Das israelische Unternehmen MediWound hat ein Medikament entwickelt, mit dem schwere Brandverletzungen effektiv und gewebeschonend behandelt werden können. Dr. Ulrich Striebl, Business Unit Director DACH, BeNeLux and Nordics der MediWound Germany GmbH in Rüsselsheim, sprach mit Wirtschaftsforum darüber, wie davon weltweit Brandopfer profitieren und woran das Unternehmen außerdem forscht.

Interview mit Carsten Henke, Chief Commercial Officer und Managing Director Germany der MediWound Germany GmbH

Enzyme statt Operation

Die Versorgung und Reinigung einer Wunde, insbesondere einer Brandverletzung, ist extrem wichtig, um langfristige Schädigungen der Haut zu vermeiden. Bei schweren Verbrennungen zweiten oder dritten Grades ist die Entfernung des toten Gewebes (Debridement) eine Grundvoraussetzung für eine bestmögliche Heilung. Die MediWound Germany GmbH, ein Biotechnologie-Unternehmen mit Fokus auf der Entwicklung von innovativen Produkten für Marktnischen, will hier in den nächsten Jahren mit dem neuen Produkt NexoBrid™ Standards setzen.

Kontaktdaten
Anschrift:
MediWound Germany GmbH

Hans-Sachs-Straße 100

65428 Rüsselsheim

Deutschland

Tel.: +49 173 298 39 47

Mail: info@mediwound.com

Website: www.mediwound.com

Social Media Kanäle
TOP