Willy Lillich GmbH

Gerhard Lillich und Elke Lillich-Groß, Geschäftsführer, und Serge Dorffer, Prokurist (von links)

Maßgeschneidert und μm-genau

Ob Maschinenbauteile wie Spindeln oder Wellen, Lagerungen, Profilrollen für die Umformtechnik, Roboterkomponenten in der Automatisierungstechnik oder filigrane Bauteile für die Medizintechnik – stets handelt es sich um höchst anspruchsvolle Produkte, bei denen es auf äußerste Präzision ankommt. Diese Präzision ist es, die die Willy Lillich GmbH sich seit nahezu 50 Jahren auf die Fahnen geschrieben hat – maßgeschneidert nach Kundenwunsch und auf den tausendstel Millimeter genau.

Lillich bietet ein breites Angebot an Präzisionsschleiftechniken, von rund bis flach, von innen bis außen, vom Einzelteil bis zur Serie.

Die Willy Lillich GmbH ist auf die Produktion von hochpräzisen Bauteilen und Baugruppen für die Hightech-Produkte von heute und morgen spezialisiert. "Produkte mit dem Anspruch an höchste Präzision nehmen im täglichen Leben eine zunehmend wichtige Stellung ein", sagt Geschäftsführer Gerhard Lillich.

"Durch unsere Präzisionstechnologie tragen wir zur Herstellung dieser Produkte bei", ergänzt Geschäftsführerin Elke Lillich-Groß. Beide sind von Anfang an dabei; der Betrieb wurde 1966 vom Vater Willy Lillich in einer Garage gegründet.

1971 wurde die erste Produktionshalle bezogen, und fünf Jahre später wurde die Fertigung um den Komplettteilebau erweitert. Seitdem wurde der Familienbetrieb kontinuierlich weiter ausgebaut.

Heute beschäftigt das erfolgreiche mittelständische Unternehmen 40 Mitarbeiter, verfügt über 1.600 m² überbautes Betriebsgelände inklusive modernem Hochregallager und erwirtschaftet einen Jahresumsatz in Höhe von 6 Millionen EUR.

Vom Einzelteil bis zur Serie

Willy Lillich versteht sich als zuverlässiger Anbieter von Präzisionstechnologie für verschiedenste Branchen. Das Spektrum reicht vom Maschinen- und Werkzeugbau über die Automobilindustrie, die Forschung und die Medizintechnik bis hin zur Automatisierungstechnik.

„Unsere Leistung reicht weit über das übliche Maß hinaus, denn wir fertigen bis zur Endpräzision.“

Gerhard Lillich

In all diesen Bereichen, auch weit überregional, trägt Willy Lillich zu höchster Präzision bei – mit Bauteilen, die auf den tausendstel Millimeter genau gefertigt sind. "Wir bieten hochwertige Präzisionsteile und spezifische Kundenlösungen, vom Einzelteil bis zur kompletten Baugruppe", so Gerhard Lillich.

Dementsprechend breit gefächert ist das Portfolio – von Aluminium über Keramik bis Titan, von rund bis flach, von innen bis außen, von manuell bis CNC, von der Fläche bis zur Kontur – Willy Lillich deckt das komplette Spektrum an Präzisionstechnologien ab.

"Unsere Leistung reicht dabei weit über das übliche Maß hinaus, denn wir fertigen bis zur Endpräzision", erläutert Gerhard Lillich. "Das heißt nach dem Drehen oder Fräsen kommt das Schleifen, damit jedes Fertigungsteil höchste Ansprüche an Präzision und Qualität erfüllt."

Zu maximaler Präzision und Qualität tragen neben einem modernen Maschinenpark vor allem die hoch qualifizierten Mitarbeiter von Willy Lillich bei. "Wir haben eine gesunde Mischung aus sehr erfahrenen, loyalen Mitarbeitern, die zum Teil seit Jahrzehnten bei uns sind, und jungen Kräften", erklärt Elke Lillich-Groß. "Dies hat uns auch durch die Krise im Jahr 2009 geholfen, in der wir niemanden entlassen mussten."

Willy Lillich GmbH
Willy Lillich GmbH
An der Mauer 9
75334 Straubenhardt-Schwann
Deutschland

Tel. +49 7082 9454-0
Fax +49 7082 9454-40

http://www.lillich-gmbh.de


Schreiben Sie uns

Wie sind Ihre Erfahrungen mit diesem Unternehmen?
Bitte bewerten Sie!

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 


Empfehlen Sie eine Firma

Um sofort informiert zu werden wenn wir das empfohlene Unternehmen online stellen, abonnieren Sie auf der nächsten Seite unseren Newsletter.


Wirtschaftsforum
Q3/2017

Unter anderem in dieser Ausgabe: NH Hotel Group - Essen oder gegessen werden / Heilbad Krumbad GmbH - Sagenhaftes Heilbad / Ed. Wüsthof Dreizackwerk - Die Marke für Messer / SIGMA - Das Auge des Künstlers

Als PDF herunterladen


Wirtschaftsforum ePaper Q1/2017
Wirtschaftsforum ePaper Q4/2016
Wirtschaftsforum ePaper Schweiz 2016

Webcode

Webcode

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

- X