Für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft

Interview mit Dr.-Ing. André Körtel, Sales Director der Diffutherm B.V.

Die Anforderungen an Qualität und Sicherheit sind gerade im Automotive - Sektor besonders hoch. Als Lohnfertiger und Hersteller von Private-Label-Produkten für diesen Bereich ist Diffutherm in der Lage, diese sehr hohen Anforderungen zu erfüllen. „Wir haben diverse internationale Zulassungen für Produkte in unterschiedlichen Bereichen, vor allem im Automobilbau als auch im Bus, Truck, Rail Bereich“, so Sales Director André Körtel. „In der Produktion von hoch spezialisierten Chemikalien verfügen wir ebenfalls über eine umfassende Kompetenz, alle notwendigen Zertifikate und die erforderliche Forschungskompetenz.“

Neuer Standort, neue Märkte

Diffutherm ist vor über 50 Jahren als Partner für die Lohnfertigung und die Produktion von Unterbodenschutz, Klebstoffen und Dichtungen gegründet worden. Seit 2012 das Unternehmen mit Sitz im niederländischen Hapert eine 100%ige Tochter der Würth-Gruppe, einem Weltmarktführer im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial. Die Würth-Gruppe hat 2017 in den Standort investiert und auf insgesamt 26.000 m² neue Produktions- und Lagerflächen sowie Büroräume gebaut.

„Der neue Standort in Hapert ermöglicht uns eine erhöhte Flexibilität in der Produktion“, ergänzt André Körtel. „Damit haben wir sowohl für die Eigenmarkenproduktion (Private Label) als auch für die Lohnfertigung (Tolling) noch viel Potenzial. Wir sind sehr flexibel und offen für neue Projekte aller Art. Wir wollen neue Märkte erschließen, wo Potenzial ist, auch im Hinblick auf unsere Zulassungen und Möglichkeiten. Zum Beispiel können wir für Unternehmen Überkapazitäten abfangen, zum Beispiel im Bereich Bauchemie, Klebstoffe, Dichtstoffe oder Coatings, vor allem alles im Bereich Offshore, wie Pipelines, LNG-Tanks oder Marine.“

Fokus auf Aftermarket

Diffutherm konzentriert sich auf den Aftermarket, insbesondere auf Werkstätten und Reparaturdienstleister. Die Produkte des Unternehmens, darunter Korrosionsschutz, Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz, sind entscheidend für verschiedene Branchen. Die Zielgruppe von Diffutherm umfasst den Automobilsektor, Bus, Truck and Rail (BTR) und angrenzende Bereiche wie Caravan, Landwirtschaft und Forstwirtschaft. Das Unternehmen nutzt sein gut etabliertes Netzwerk, auch innerhalb der Würth-Gruppe, für den Vertrieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in ganz Europa.

Diffutherm als Vorreiter

Bei Diffutherm steht die Wertschätzung und Einbeziehung der Mitarbeiter im Mittelpunkt der Unternehmensphilosophie. Eine offene Führungskultur und die Einbindung der Mitarbeiter in Entwicklungsprozesse schaffen ein positives Betriebsklima. Die Anpassungsfähigkeit an schwierige Märkte, die Förderung von Eigeninitiative und die Betonung einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit sind zentrale Elemente der strategischen Ausrichtung des Unternehmens. Nachhaltigkeit ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt in der Unternehmensstrategie, mit einem klaren Fokus auf erneuerbare Energien und die Nutzung von Wasserstoff.

„Kreislaufwirtschaft ist in der gesamten Würth-Gruppe ein entscheidender Bestandteil der Unternehmensphilosophie“, betont der Sales Director. „Wir wollen da ein Vorreiter sein und gehen weiter in Richtung „Circular Economy“. Darüber hinaus streben wir aktiv danach, neue Märkte zu erschließen, und suchen nach Talenten, die das vorhandene Potenzial weiterentwickeln können.“ Trotz der aktuellen wirtschaftlichen Rezession und Schwierigkeiten in der Automobilindustrie bleibt das Unternehmen zuversichtlich und arbeitet aktiv daran, sich an die veränderte Nachfrage anzupassen, um Kundenbeziehungen in neue Märkte aufzubauen. Eine schwierige Zeit erfordert clevere Ideen um weiter wachsen zu können. Dieses Potential hat Diffutherm mit seinen maschinellen und personellen Ressourcen. Daher schauen wir positiv auf 2024 und wachsende Umsätze.

Diffutherm B.V.
Smaragdweg 50
5527 LB Hapert
Niederlande
T +31 497 749000
f +31 497 749080
sales(at)diffutherm.nl
www.diffutherm.nl

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Aktuellste news

Vorab-Blick auf den Mobile World Congress 2024 in Barcelona mit Digital Strategen Ulrich Buckenlei

Vorab-Blick auf den Mobile World Congress 2024 in Barcelona mit Digital Strategen Ulrich Buckenlei

Noch vier Tage bis zur Eröffnung des Mobile World Congress in Barcelona.Während der Veranstaltung werden wir den CEO von Visoric und Digitalisierungsstrategen Ulrich Buckenlei live in Barcelona auf dem MWC…

Nachhaltigkeit in der Werbemittelbranche

Ein Blick in die Zukunft der Werbegeschenke / Interview mit Oriol Badia, Marketing Manager bei Gift Campaign

Nachhaltigkeit in der Werbemittelbranche

In einer zunehmend umweltbewussten Welt gewinnt Nachhaltigkeit in allen Branchen an Bedeutung. Auch im Bereich der Werbemittel ist ein deutlicher Wandel zu beobachten. In diesem Artikel werfen wir einen Blick…

Empalis ist jetzt Veeam Cloud & Service Provider mit Gold-Partner Status

Empalis ist jetzt Veeam Cloud & Service Provider mit Gold-Partner Status

Jetzt durchstarten: Cyberresilientes Backup mit Empalis als Veeam Cloud & Service Provider Gold-Partner. Ihre Vorteile mit Empalis und Veeam…

Aktuellste Interviews

„Alles klar, wir können losfahren!“

Interview mit Markus Bast, Managing Director und Direktor Vertrieb B2B DACH der Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA

„Alles klar, wir können losfahren!“

Beim Namen Michelin denken die Meisten als Erstes an hochwertige Reifen, den weltberühmten Hotel- und Restaurantführer – und das ebenso bekannte Michelin-Männchen. Inzwischen ist die gewachsene Materialkompetenz des Unternehmens jedoch…

„Unsere Innovationskraft soll unsere Kunden erfolgreich machen!“

Interview mit Andy Nagy, COO der Turbodynamics GmbH

„Unsere Innovationskraft soll unsere Kunden erfolgreich machen!“

Mit Testequipment für die Halbleiterindustrie ist die Turbodynamics GmbH in den letzten Jahrzehnten groß geworden. Um sich konsequent von seinen Wettbewerbern abzuheben, setzt das Unternehmen weiterhin auf seine umfangreiche Innovationskraft.…

Design by Studio F. A. Porsche: Vom Dachzelt bis zur Superyacht

Interview mit Carsten Monnerjan, CEO Studio F. A. Porsche

Design by Studio F. A. Porsche: Vom Dachzelt bis zur Superyacht

Wenn Carsten Monnerjan über seine Arbeit spricht, spürt man: Der CEO des Studio F. A. Porsche und Chefdesigner der Porsche Lifestyle Group liebt seinen Beruf. Er und seine Mitarbeiter geben…

TOP