Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

5 Gründe, warum Sie aufhören sollten, Ihren Traumjob zu suchen

5 Gründe, warum Sie aufhören sollten, Ihren Traumjob zu suchen

Wirtschaftsforum Listicle 05/2019

Wir alle sind auf der Suche nach dem Traumjob: Das machen, was wir gut können und was uns Spaß macht, in einer Umgebung, die uns gefällt und mit Kollegen, die wir mögen. Seien wir mal ehrlich: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir solch ein Paradies, wo alles perfekt passt, wirklich finden werden? Wir haben einige Gründe zusammengefasst, warum es besser ist, dem Traumjob nicht mehr nachzujagen.

 

1. Ihr Leben besteht aus mehr als nur Arbeit

Was ist das Wichtigste in Ihrem Leben? Ist es wirklich der Traumjob oder sind es die Beziehungen, die sie haben? Was ist Ihnen der Traumjob wert? Ihre Gesundheit und Ihre Familie sollten nicht weniger Beachtung bekommen als Ihre Suche nach dem Traumjob. “Aber im Traumjob verdiene ich mit Sicherheit gut”, sagen Sie sich. Bringen der höhere Verdienst und damit der höhere Lebensstandard das echte Glück? Viele Studien bestätigen das Gegenteil. Kümmern Sie sich lieber um Ihre seelische Zufriedenheit mit anderen wertvollen Lebenserfahrungen.

2. Die perfekte Arbeit wird Sie nicht glücklicher machen

Zum Glück braucht man mehr als einen hohen Status. Verbessert sich der Lebensstandard oder gewinnt man beispielweise im Lotto, so bleiben die negativen Lebenserfahrungen im Hinterkopf. Dabei spielt die Persönlichkeit eine wichtige Rolle. Das Gefühl des Glücks ist relativ, denn jede Lage wird in der Regel subjektiv bewertet. Vieles liegt eben an der Lebenseinstellung – die perfekte Arbeit ist nicht ausschlaggebend für Ihr persönliches Glück.

3. Ihr Traumjob wird Sie finden

Mit jedem neuen Menschen, den Sie treffen, lernen Sie etwas Neues dazu. Wenn Sie entspannt Ihre Augen offenhalten und aus jeder Situation etwas mitnehmen, werden Sie ganz automatisch herausfinden, was Ihnen gut liegt. Wenn Sie die Möglichkeiten, die sich Ihnen bieten, wahrnehmen und annehmen, können Sie sich die frustrierende Suche nach dem Traumjob sparen.

4. Verlieren Sie nicht aus den Augen, was Sie schon haben

Haben Sie eine spannende Person getroffen, die Ihnen mit ihren aufregenden Geschichten enorm imponiert hat? Haben Sie vielleicht von etwas gelesen, das Sie beeindruckt hat? Wenn die Antwort „Ja“ lautet, muss das nicht bedeuten, dass Ihre eigene Situation automatisch schlechter ist. Sie leben bestimmt bereits glücklich und gesund - führen Sie sich vor Augen, was Sie bereits erreicht haben. Die Suche nach dem Traumjob kann auch davon ablenken, dass ihre jetzige Situation gut und richtig für Sie ist.

5. Der Traumjob ist eine Illusion

Die absolute Perfektion gibt es nicht. Der Traumjob suggeriert allerdings genau das und ist daher eigentlich unerreichbar. Jagen Sie nicht einer Illusion hinterher, nur um dann immer wieder unglücklich zu sein und festzustellen, dass doch wieder etwas nicht zu 100% passt. Seien Sie sich bewusst, dass es immer etwas geben wird, dass nicht ganz perfekt ist oder läuft. Und das ist auch okay so!

 

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP