Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Bauteilabfrage auf Stauförderpalette

Bauteilabfrage auf Stauförderpalette

Bei Stauförderanlagen erfolgt die Abfrage der lagegerechten Position des Bauteils zumeist von außen. Üblicherweise werden Licht- oder Lasertaster zum Einsatz gebracht, die in der Einlege- bzw. Übergabestation die Position des Bauteils überwachen.

Durch die zu komplexe Bauteilgeometrie ist die Positionierung der externen Lichttaster nicht immer unproblematisch. Außerdem führt eine Verschmutzung der sensiblen Sensoren zu Fehlsignalen, was besonders bei deckenseitig montierten Förderern mit erheblichen Reparaturaufwänden und Stillstandszeiten verbunden ist.

Besser wäre es, die Abfrage direkt auf der die Geometrie bestimmenden Palette unterzubringen, was aber durch die Bewegung der Palette auf dem Förderband schwierig ist.

Eine technisch interessante Lösung wurde zusammen mit der Firma Pepperl + Fuchs auf unserer diesjährigen Fachtagung in Ratingen erstmals vorgestellt.

Die Palette ist ähnlich wie bei einer normalen Vorrichtung mit konventionellen Induktivsensoren ausgerüstet. Über eine berührungslose Schnittstelle werden diese Signale in den Stoppstationen an die SPS übertragen. Ein zusätzlicher Energieträger oder ein Schleifkontakt ist nicht erforderlich.

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP