Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

Portrait

Modulare Raumlösungen auf einem stabilen Fundament

Der Wohnungsmarkt in Deutschland ist seit Längerem angespannt. Wohnungen in Mehrfamilienhäusern jeder Größenordnung sind knapp und, insbesondere in Ballungsräumen, teuer. 2016 sollen voraussichtlich rund 150.000 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern erstellt werden – die Zahl reicht bei Weitem nicht aus, um die Nachfrage zu decken. Mittelfristig, so Jens Wabnitz, Vertriebsleiter der Gerhardt Braun Unternehmensgruppe, wird von den Marktforschern, auch vor dem Hintergrund der Zuwanderung, ein Bedarf von bis zu 400.000 Wohnungen jährlich prognostiziert. Experten rechnen mit einer Verdreifachung des Marktes. Gerhardt Braun, mit Hauptsitz in Bietigheim-Bissingen, ist Marktführer im Bereich der Kellertrennwandsysteme. Vor dem Hintergrund der aktuellen Wohnungsknappheit in Deutschland und des prognostizierten Booms stellt sich das Unternehmen jetzt mit flexiblen modularen Raumsystemen für die Herausforderungen der kommenden Jahre auf.

TOP