Climeworks AG

Kurzbeschreibung des Unternehmens:

Die Wissenschaftler sind sich bei einer Sache ist sicher: Steigende CO2-Werte in der Luft erwärmen den Planeten und gefährden das Überleben der Menschheit. Das Schweizer Unternehmen Climeworks will Teil der Lösung sein, indem es CO2 aus der Luft entfernt – entweder, um es unterirdisch zu lagern oder um es über die Lieferkette an Getränke- und Kraftstoffhersteller zu verkaufen. Wirtschaftsforum sprach mit Louise Charles, Kommunikationsdirektorin von Climeworks, über die Auswirkungen, die sie für die Technologie ihres Unternehmens sieht, deren Anwendung und ihren Optimismus im Kampf gegen den Klimawandel.

Branchen & Themen:

Climeworks AG

Climeworks AG

Wirtschaftsforum: Sie haben erklärt, dass Ihre Erfindung nicht nur das Potenzial hat, den (weiteren) Klimawandel zu verhindern, sondern ihn tatsächlich umzukehren. Ignoriert Ihre Vermutung jedoch nicht das Phänomen der Feedbackschleifen und den überwältigenden Konsens innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft, dass die Veränderungen, mit denen wir konfrontiert sind, unumkehrbar sind?

Louise Charles: Wir haben viel zu viel CO2 in die Atmosphäre ausgestossen und die CO2-Konzentration hat über einen sehr langen Zeitraum immer weiter zugenommen. Direct Air Capture und Carbon Dioxide Removal können das Niveau der CO2-Konzentration reduzieren. Sobald Direct Air Capture auf wirklich klimarelevante Werte skaliert wird und wir in der Lage sind, viele Millionen - wenn nicht Milliarden - Tonnen CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen, würde dies unweigerlich die CO2-Konzentrationen verringern und hätte somit theoretisch das Potenzial, den Klimawandel umzukehren.

Wirtschaftsforum: Viele Wissenschaftler und Aktivisten sind pessimistisch in Bezug auf den aktuellen Verlauf des Klimawandels und halten es für unvernünftig zu erwarten, dass die Menschheit in der Lage sein wird, die Erderwärmung auf 2 °C zu begrenzen. Sind Sie hoffnungsvoller für die Zukunft unseres Planeten?

Louise Charles: Wir sind hoffnungsvoll und versuchen, optimistisch zu bleiben. Klimarelevante Wirkung zu erzielen motiviert unser Team jeden Tag, unsere Technologie weiter zu optimieren und zu skalieren. Wir denken, dass jedes Klimaziel – seien es 1,5 oder 2 Grad – wirklich nur mit einem Portfolioansatz erreicht werden kann, bei dem wir nicht nur unsere Emissionen reduzieren, sondern auch einen Teil des CO2 dauerhaft und sicher aus der Atmosphäre entfernen. Wenn wir jedoch versuchen, dieses Problem mit nur einem einzigen Ansatz lösen zu wollen, haben wir keine Chance.

Interview: Julian Miller | Fotos: Julia Dunlop; Zev Starr-Tambor; Arni Saeberg

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
Kontaktdaten
Anschrift:
Climeworks AG

Birchstrasse 155

8050 Zürich

Schweiz

Tel.: +41 (0)44 533 29 99

Mail: contact@climeworks.com

Website: www.climeworks.com

Social Media Kanäle

Mehr zum Thema Energie & Umwelt

Wir wollen die grüne Heizung Schwerins werden

haInterview mit René Tilsen, Leiter Erzeugung und Julia Panke, Unternehmens- kommunikation der Stadtwerke Schwerin GmbH (SWS)

Wir wollen die grüne Heizung Schwerins werden

Die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine und die angespannte Lage in der Energieversorgung sorgen für große Unsicherheiten in der Wirtschaft und auch in der Bevölkerung. Die Stadtwerke Schwerin GmbH…

Die Schnittstelle von Europa und der arabischen Welt

Interview mit Dr. Abdelkrim Inhaddou, Geschäftsführer der Industrie-Kontor GmbH

Die Schnittstelle von Europa und der arabischen Welt

Die Industrie-Kontor GmbH kümmert sich schon seit 1971 um das Exportgeschäft deutscher Industrieunternehmen nach Nordafrika und in den Nahen Osten, vorwiegend im Pipeline-Segment. Das setzt neben einem fundierten fachlichen Know-how…

„Bei uns bekommen Kunden einen kompletten Rundum-Service!“

Interview mit Olaf Koschnitzki, Geschäftsführer der Stadtwerke Springe GmbH

„Bei uns bekommen Kunden einen kompletten Rundum-Service!“

Als Grundversorger bietet die Stadtwerke Springe GmbH Gas und Strom nicht nur den Bürgern der eigenen Stadt an. Etwa ein Drittel der Kunden findet sich außerhalb des Stadtgebiets und profitiert…

Spannendes aus der Region Zürich

Klimaschutz als Chance, nicht als Problem

Interview mit Renat Heuberger, CEO der South Pole Carbon Asset Management AG

Klimaschutz als Chance, nicht als Problem

Klimaschutz kann nicht mehr warten. Nachdem das Thema jahrelang vernachlässigt wurde, haben Initiativen wie Fridays for Future, die Coronapandemie und aktuell der Ukraine-Russland-Konflikt das Thema endlich wieder ganz weit vorne…

„Bei Anlageentscheidungen Emotionen ausschalten“

Interview mit Beat Schädler, CEO der Avalor Investment AG

„Bei Anlageentscheidungen Emotionen ausschalten“

Wer sein Vermögen gut anlegen möchte, fährt besser mit professioneller Hilfe. Als eine zu 100% unabhängige Vermögensberatungs- und -verwaltungsgesellschaft unterstützt die Avalor Investment AG aus Zürich ihre Kunden bei deren…

Die Bank, die am schnellsten wächst

Interview mit Holger Mai, CEO der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG

Die Bank, die am schnellsten wächst

„Wir sind unabhängig und risikobewusst“, beschreibt CEO Holger Mai die Strategie der Frankfurter Bankgesellschaft Gruppe mit Hauptsitz in Zürich, zweitgrößte Privatbank der Schweiz mit deutschem Eigentümer und in Deutschland unter…

Das könnte Sie auch interessieren

Lebensräume gestalten – effizient und nachhaltig

Interview mit Marcel Kästner, Geschäftsführer der FUCHS Fertigteilwerke Süd GmbH

Lebensräume gestalten – effizient und nachhaltig

Stockende Lieferketten, exorbitante Preissteigerungen und Zinserhöhungen formen ein dynamisches Umfeld für alle Stakeholder der Baubranche. Die FUCHS Fertigteilwerke Süd GmbH, ein Spezialist für Betonfertigteile, bietet hier zeit- und kostensparende Lösungen…

„In Krisenzeiten sind Werte gefragt“

Interview mit Mag. Markus Einfinger, Geschäftsführer und Inhaber der ELMAG Entwicklungs und Handels GmbH

„In Krisenzeiten sind Werte gefragt“

Die ELMAG Entwicklungs und Handels GmbH im österreichischen Ried liefert als Großhändler hochwertige Maschinen in den Bereichen Druckluft- und Schweißtechnologie, Metallbearbeitung und Stromerzeugung. Mag. Markus Einfinger, Geschäftsführer und Inhaber des…

Sioux Technologies: „We bring high-tech to life”

Interview mit Klaus Gruber, Geschäftsführer der Sioux Technologies GmbH

Sioux Technologies: „We bring high-tech to life”

Hightechlösungen müssen in der Halbleiterindustrie, der Laboranalytik oder der Medizintechnik nicht abstrakt bleiben, sondern werden durch die Sioux Technologies GmbH in die Praxis umgesetzt. Das Unternehmen entwickelt und produziert Hightechsysteme…

TOP