Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

10 Tipps für Pendler - So nutzen Sie die Zeit optimal und bleiben entspannt

Wirtschaftsforum Listicles

Für viele ist der Weg zur Arbeit täglich mit einem längeren Arbeitsweg verbunden. Je nachdem, mit welchem Verkehrsmittel Sie unterwegs sind, kann das auch schon einmal in Stress ausarten. Wir haben für alle Fortbewegungsmittel ein paar Tipps zusammengefasst, mit denen Sie die Zeit auf dem Weg von und zur Arbeit optimal nutzen können und gleichzeitig entspannt im Pendler-Chaos bleiben.

Unabhängig vom Verkehrsmittel

1. Hören Sie Podcasts

Podcasts sind eine tolle Möglichkeit, sich unterhalten zu lassen und gleichzeitig noch etwas zu lernen. Je nach Ausrichtung des Podcasts überwiegt das ein oder andere. Podcasts können Sie eigentlich immer hören, egal, ob auf der Zugfahrt, im Auto oder auch auf dem Fahrrad. Achten Sie aber darauf, dass Sie nicht zu sehr abgelenkt werden, wenn Sie selbst Auto oder Fahrrad fahren.

2. Erschaffen Sie ein Ritual für die Rückfahrt

Für die Heimfahrt sollten Sie sich ein Ritual zulegen. Sei es, dass Sie immer die gleiche Musik-Playlist auf der Fahrt nach Hause anhören oder dass Sie eine geführte Gedankenreise als Audio abspielen oder Ihre To-Dos ordnen – wenn Sie immer auf dem Heimweg etwas Bestimmtes tun, wird das Ihrem Hirn signalisieren, dass jetzt der Übergang von der Arbeit zum Feierabend kommt.

3. Nehmen Sie Ihre Umgebung bewusst wahr

Üben Sie sich darin, Ihre Umgebung bewusst wahrzunehmen. Egal, ob im Auto, dem Rad, zu Fuß oder in der Bahn. Schauen Sie sich bewusst um und versuchen Sie, auf die Details zu achten. Welche Farbe haben die Jacken der anderen Mitreisenden? Wie riecht es um Sie herum? Zählen Sie mit, bis die Ampel wieder grün ist. Welche Farbe haben die meisten Autos, die mit Ihnen auf der Straße fahren? Versuchen Sie, Ihre grauen Zellen dazu zu bewegen, die Umgebung bewusst wahr zu nehmen. Das fördert die Kreativität und entspannt.

Pendeln im (eigenen) Auto

4. Reden Sie mit sich selbst

Kein Scherz – bitte sprechen Sie öfter mit sich selbst. Gerade wenn Sie allein in Ihrem Auto sitzen, können Sie ganz hervorragend mal ein Selbstgespräch führen. Erzählen Sie sich laut selbst, was Sie im Laufe des Tages erledigen wollen, wie Sie vorgehen wollen oder üben Sie doch schon einmal eine Präsentation oder Ihre Argumentation für die nächste Verhandlung. So schaffen Sie Klarheit und bauen Stress durch den Verkehr ab.

5. Bilden Sie eine Fahrgemeinschaft

Schöner als mit sich selbst zu reden ist natürlich die Variante, mit anderen zu sprechen. Wenn es Kollegen gibt, die nicht weit weg von Ihnen wohnen, dann überlegen Sie doch einmal, eine Fahrgemeinschaft zu bilden. Sie sparen Geld, weil Sie sich die Spritkosten teilen können und gleichzeitig können Sie sich unterhalten und haben so eine willkommene Abwechslung.

6. Fahren Sie mal einen anderen Weg

Jeden Tag dieselbe Routine beim Arbeitsweg ist nicht gerade förderlich für unsere Aufmerksamkeit und Kreativität. Bauen Sie daher ab und zu mal kurze Abstecher ein, biegen Sie eine Straße früher ab oder suchen Sie andere Wege. Das bringt auch Ihr Gehirn dazu, die Umgebung besser wahrzunehmen und die ein oder andere Synapse neu zu verknüpfen.

Pendeln im öffentlichen Nahverkehr

7. Planen Sie Ihre To Dos

In öffentlichen Verkehrsmitteln sollten Sie zwar nicht laut mit sich selbst sprechen, aber auch hier können Sie ihren Tag durchplanen bzw. bereits den nächsten Tag vorbereiten. Sie haben nämlich die Hände frei und können somit handgeschriebene To-Do-Listen verfassen oder Apps und Tools dafür verwenden, Ihre Aufgaben zu ordnen und zu planen. Wenn Sie das auf der Heimfahrt bereits für den nächsten Tag erledigen, dann haben Sie auch den Kopf frei, wenn Sie nach Hause kommen.

8. Lesen Sie

Lesen bildet ungemein weiter. Das Lesen von Romanen, Erzählungen, etc. regt Ihre Kreativität an und entspannt. Sie können allerdings auch Fachbücher lesen oder mit bestimmten Diensten Zusammenfassungen zu Büchern erhalten, die Sie dann ganz einfach auf Ihrer Fahrt lesen oder anhören können.

9. Meditieren Sie

Mittlerweile gibt es viele Apps, die kurze Meditationen oder Gedankenreisen anbieten, die Sie problemlos auf dem Weg zur Arbeit erledigen können. Keine Angst, Sie müssen dabei nicht im Yoga-Outfit im Schneidersitz dasitzen. Es kann schon ausreichen, die Augen zu schließen und sich auf seinen Atem zu konzentrieren. Diese Ruhepause für das Gehirn gibt Ihnen Energie und lenkt Sie von den anderen Mitpendlern ab.

10. Machen Sie ein Nickerchen

Vorausgesetzt, Sie haben mehr als 20 Minuten Zeit auf Ihrer Fahrt, können Sie die Zeit für ein Nickerchen aufwenden. Sie sollten aber wirklich nicht länger als 20 Minuten wegnicken, um nicht in die Tiefschlafphase zu geraten. Üben Sie sich in diesen kurzen Powernaps, dann können Sie Ihnen gerade abends nach der Arbeit neue Energie für ihren Feierabend geben. Das Ende des abendlichen Zusammenbruchs auf der Couch ist gekommen.

 

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel
Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP