Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Tipps

Tipps zur Bewältigung des beruflichen und privaten Alltags

Diese Argumente für den Jobwechsel können Sie im Vorstellungsgespräch anbringen

Bei der Bewerbung auf eine neue Stelle stellt sich immer wieder die Frage: Wie soll ich meinen Jobwechsel begründen? Spätestens im Vorstellungsgespräch müssen Sie zu diesem Thema Stellung beziehen. Bereiten Sie sich also darauf vor. Wir geben Ihnen Argumente für den Jobwechsel an die Hand, die Sie in diesem Fall anbringen können.

Mahnung schreiben: Das müssen Sie beachten

Die Rechnung haben Sie bereits diverse Male rausgeschickt, doch noch immer hat der Kunde das Geld nicht überwiesen? Eine Mahnung bietet die Möglichkeit, an den zu zahlenden Betrag zu „erinnern“ und gleichzeitig Druck auf den Kunden auszuüben. Wie Sie den richtigen Ton in Ihrer Mahnung treffen und welche rechtlichen Vorgaben es gibt, fassen wir hier für Sie zusammen.

So melden Sie sich richtig arbeitslos

Wem nach einer Kündigung die Arbeitslosigkeit droht oder wer von vornherein nur befristet eingestellt wurde, der sollte die Agentur für Arbeit so früh wie möglich darüber informieren. Bei einer befristeten Stelle oder einer frühen Kündigung seitens des Arbeitgebers möchte die Arbeitsagentur spätestens drei Monate vor Ende des Arbeitsverhältnisses informiert werden. Ab dieser Meldung gilt der Noch-Beschäftigte als arbeitssuchend. Wer erst relativ spät erfährt, dass er arbeitslos wird, sollte sich spätestens am dritten darauffolgenden Tag bei der Agentur für Arbeit melden.

Welche Entgeltgruppen gibt es?

Wie hoch der Lohn ist, den ein Arbeitnehmer für seine Tätigkeit erhält, ist häufig im Arbeitsvertrag geregelt. Doch in vielen Fällen wird die Entlohnung nicht zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer individuell ausgehandelt, sondern ergibt sich aus der Eingruppierung in Entgeltgruppen. Wir erklären Ihnen, welche Entgeltgruppen es gibt.

Weihnachtsgeschenke für die Mitarbeiter: Die besten Ideen

Es dauert nicht mehr lange bis Weihnachten. Neben den Gedanken, was sie ihren Lieben schenken sollen, beschäftigt gute Chefs auch, wie sie ihren Mitarbeitern zum Ausklang des Jahres danken können. Dabei profitieren beide Seiten von einer solchen Aufmerksamkeit. So drückt der Arbeitgeber seine Wertschätzung für den Beschäftigten aus. Der Beschenkte freut sich über die Geste und hat im besten Fall Freude an der zusätzlichen Gabe neben seinem Gehalt.

Protokoll schreiben: Aufbau und was es zu beachten gibt

Es ist für viele eine ungeliebte Aufgabe. Ob am Arbeitsplatz, in der KiTa oder im Sportverein – in der Regel reißt sich niemand darum, ein Protokoll zu schreiben. Und doch muss jemand diese Aufgabe übernehmen. Nachfolgend einige Tipps und Hinweise, damit die Protokollführung nicht zur Quälerei wird und am Ende eine lesenswerte Zusammenfassung der Ereignisse herauskommt.

Kundengeschenke zu Weihnachten: Die besten Ideen

Beim Fest der Liebe steht nicht nur das Miteinander, sondern auch die besondere Aufmerksamkeit für das Gegenüber im Vordergrund. Anlass genug also, an Weihnachten auch dem Kundenstamm ein Geschenk zu machen. Doch da zu diesem Anlass die meisten Firmen Präsente versenden, ist es wichtig, besonders einzigartig zu sein, um im Gedächtnis zu bleiben. Wir stellen Ihnen daher einige Ideen vor, die Sie als Inspiration für Ihre diesjährigen Weihnachtsgeschenke an Ihre Kunden verwenden können.

So schreibt man ein Berichtsheft

Schneller, als es vielen Auszubildenden lieb ist, steht die Abschlussprüfung vor der Tür. Und dann muss auch der Ausbildungsnachweis, oder besser gesagt, das Berichtsheft, vorliegen. Das Berichtsheft ist Pflicht und als solches ein wichtiges Dokument der Ausbildung. Doch wie soll es aussehen? Was steht drin? Und wie umfangreich muss es sein? Es ist empfehlenswert, sich gleich zu Beginn der Ausbildung näher damit zu beschäftigen. Denn wie immer gilt: Eine gute Vorbereitung ist die halbe Arbeit.

Arbeitszeitgesetz Weihnachten: So ist die Rechtslage

Für die Weihnachtstage wünschen sich die meisten Menschen Ruhe, Besinnlichkeit und Zeit für die Familie. In manchen Branchen ist es allerdings unabdingbar, dass auch an den Weihnachtsfeiertagen gearbeitet wird. Doch welche Tage gelten eigentlich als Arbeitstage, welche als Feiertage und was bedeutet das konkret für den Arbeitnehmer? Wir sagen Ihnen, was dazu im Arbeitszeitgesetz geregelt ist.

Berichtsheft: Aufbau und Vorlage

In Deutschland sind Auszubildende verpflichtet, ein Berichtsheft zu führen. Dieses ist auch als Ausbildungsnachweis bekannt. Festgelegt ist der Nachweis eines Berichtsheftes im Berufsbildungsgesetz § 13 Nr. 7. Zudem müssen sich Auszubildende über die Richtlinien ihres Ausbildungsberufes informieren und diese Vorgaben in ihrem Berichtsheft berücksichtigen.

Was ist eine Schmutzzulage und wer erhält sie?

Sicher fällt einem beim Begriff Schmutzzulage zunächst der Metallarbeiter ein, der am Hochofen unter fast unmenschlichen Bedingungen Tag für Tag besonderem Schmutz und starker Hitze ausgesetzt ist. Doch es gibt zahlreiche Berufszweige, die ebenfalls eine Schmutzzulage, auch Erschwerniszulage genannt, erhalten. Was genau ist damit gemeint?

Ab wann führe ich einen eigenen Hausstand?

Zu den Werbungskosten, die Arbeitnehmer von der Lohnsteuer absetzen können, zählen auch Kosten für eine beruflich veranlasste doppelte Haushaltsführung. In diesem Zusammenhang stellt sich oft die Frage, wann es sich um einen eigenen Hausstand handelt. Wir verraten es Ihnen.

Ab wann kann ich eine Gehaltserhöhung fordern?

Sie haben einen Job, der Spaß macht und in dem Sie sich selbst verwirklichen können? Herzlichen Glückwunsch! Doch nicht allein diese „soften“ Faktoren sind für Arbeitnehmer entscheidend, wenn es um den Beruf geht. Vor allem das Gehalt ist nach wie vor eines der wichtigsten Entscheidungskriterien für oder gegen einen Job. Und im Laufe der Jahre wollen Sie sich selbstverständlich steigern – das Stichwort: Gehaltserhöhung. Doch ab wann dürfen beziehungsweise sollten Sie in einem Job nach mehr Gehalt fragen? Wir fassen die wichtigsten Punkte für Sie zusammen.

So können Sie Ihre Rentenpunkte berechnen

Wer sein Leben lang gearbeitet hat, kann im Alter die Früchte als Altersrente genießen. Vorausgesetzt natürlich, er hat fleißig seine Beiträge in die staatliche Rentenversicherung eingezahlt. Wer nun schon während seines Erwerbslebens wissen möchte, über wieviel Rente er sich im Alter freuen darf, der wird früher oder später auf den Begriff „Rentenpunkte“, oder, wie es offiziell heißt, „Entgeltpunkte“ stoßen.

Arbeiten an Heiligabend: So ist die Gesetzgebung

Für die meisten Menschen ist klar: An Heiligabend wird nicht gearbeitet. Gefühlt ist dieser Tag für viele ein Feiertag. Doch wie sieht es eigentlich rechtlich aus – Muss ich als Arbeitnehmer Urlaub nehmen? Und darf mein Chef verlangen, dass ich an Heiligabend arbeite? Wir haben für Sie die Gesetzeslage zusammengefasst.

So schreiben Sie eine Initiativbewerbung

Initiative wird immer gern gesehen, setzt sie doch Mut und Tatkraft voraus – und beides kann bei der Suche nach einer neuen Stelle nicht schaden. Wenn Sie also eine Stelle suchen, in Ihrem Traumunternehmen aber aktuell keine Position ausgeschrieben ist, die Ihrem Profil entspricht, dann schreiben Sie an die Personal- oder Fachabteilung und stellen sich vor – aus eigener Initiative und ganz individuell. Aber wie gehen Sie dabei am besten vor?

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu spät abgegeben. Was passiert jetzt?

Eigentlich ist der Fall klar. Wer als Arbeitnehmer erkrankt ist und deshalb seiner Tätigkeit nicht nachgehen kann, unterrichtet darüber natürlich seinen Arbeitgeber. Dies sollte so schnell wie möglich geschehen, damit die Firma auch genügend Zeit hat, sich auf die Situation einzustellen und gegebenenfalls für Ersatz sorgen kann. Der nächste Schritt ist der Gang zum Arzt. Dieser stellt eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aus, den sogenannten „gelben Schein“. In ihr sind der erste Tag der Krankschreibung sowie die voraussichtliche Dauer der Arbeitsunfähigkeit vermerkt. Die entsprechenden Seiten des „Krankenscheins“ sind dann wiederum möglichst schnell an den Arbeitgeber und – bei gesetzlich Versicherten – auch an die Krankenkasse zu schicken.

Wie kann ich lernen, mit 10 Fingern zu tippen?

Schnell mal eben eine halbe Seite tippen? Das ist gar nicht mal so einfach! Vor allem dann nicht, wenn Sie nur zwei oder vier Finger zum Tippen verwenden. Doch zum Glück gibt es eine Methode, die das Tippen am Computer oder Laptop so einfach wie nie macht: Das 10-Finger-Schreiben. Was sich hinter dem Begriff versteckt und wie Sie es erlernen können, haben wir in diesem Beitrag für Sie zusammengefasst.

Bewerbungsfoto: Das sollten Sie beachten

Pflicht ist es nicht mehr, doch es erhöht die Chance, beim zukünftigen Arbeitgeber einen angenehmen ersten Eindruck zu hinterlassen und zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden: Das Bewerbungsfoto ist noch immer ein gutes Instrument, um eine Bewerbung zu ergänzen und Sympathie zu wecken. Doch senden Sie nicht irgendein Foto, nur weil Sie darauf gut getroffen sind. Bei Bewerbungsfotos sollten Sie einige grundlegende Dinge in Bezug auf Ausstrahlung, Kleidung und Formalien nicht aus dem Auge verlieren.

Fazit schreiben: So geht es richtig

Konzeptpapier, Vortrag, Pressemitteilung – bei all diesen Textformen kommt es nicht nur auf den konkreten Inhalt an, sondern auch auf einen gut geschriebenen Schluss, damit der Inhalt in Erinnerung bleibt. Doch wie schreiben Sie das ideale Fazit? Wir haben die wichtigsten Handgriffe für die Redaktion für Sie zusammengefasst.

TOP