Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Der Mensch im Mittelpunkt

Portrait

"Bei uns steht der Patient absolut im Mittelpunkt", versichert Jürgen Zimmermann, Geschäftsführer der Sportklinik Stuttgart GmbH. "Aus diesem Grund bieten wir eine hundertprozentige Fachpflege durch examiniertes Pflegepersonal an. Schließlich ist der zufriedene Patient unser bester Werbeträger." Weiter zum Team gehören die ärztliche Leitung, elf Fachärzte, 16 Assistenzärzte sowie Physiotherapeuten.

Bestens ausgestattet

Die überregionale Fachklinik für orthopädische Chirurgie, Unfallchirurgie und Sportmedizin verfügt über 75 Betten, nimmt jährlich etwa 5.000 stationäre Eingriffe vor und hat mit der arthroskopischen Gelenkchirurgie einen besonderen Schwerpunkt. Insgesamt werden pro Jahr rund 18.500 Patienten behandelt.

Zur Ausstattung gehören unter anderem MRT, Röntgen, Ultraschall und extracorporale Stoßwelle. Schon früh erfolgte die Spezialisierung auch auf die Schulterchirurgie und Endoprothesen werden regelmäßig eingesetzt.

Viele Kooperationen

Lediglich 80% der Patienten stammen aus Stuttgart. Sie nutzen oft die ambulante Physiotherapie im Haus. Die übrigen Patienten kommen aus dem gesamten Bundesland Baden-Württemberg. 165 Vollzeitkräfte arbeiten in der Sportklinik Stuttgart. Der 2011 erzielte Umsatz lag bei 19,5 Millionen EUR.

„Wir investieren lieber in Medizin und Weiterbildung unserer Sportmediziner als in aufwändige Hochglanzbroschüren.“ Jürgen Zimmermann

Kooperationen gibt es unter anderem mit dem Klinikum Stuttgart, der Universität Tübingen, der Sporthilfe Württemberg sowie mit dem Olympiastützpunkt Baden-Württemberg und der sportmedizinischen Betreuung des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart und weiteren Profimannschaften.

Familiäre Atmosphäre

Zur Philosophie des Hauses gehört es, eine familiäre Atmosphäre zu schaffen und persönliche Strukturen für den Patienten aufzubauen. Dazu zählen etwa Hilfestellungen bei der ambulanten Nachbehandlung durch Empfehlung wohnortnaher Praxen oder die Organisation der Termine mit entsprechendem Behandlungsschema. So kann die Therapie kontinuierlich fortgeführt werden.

Dank des ausgezeichneten Rufs der Klinik erübrigt sich Werbung. "Wir investieren lieber in Medizin und Weiterbildung unserer Sportmediziner, als in aufwändige Hochglanzbroschüren", lautet das Credo von Jürgen Zimmermann. "In der nächsten Zeit wollen wir unser Angebot sektorübergreifend mit Partnern zum Wohle der Patienten erweitern, hierarchische Grenzen abbauen sowie unser Portfolio optimieren und weiterentwickeln." Dabei ist die Zufriedenheit der Patienten immer der wichtigste Erfolgsfaktor.

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP