Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

Stühle mit Tradition und Innovation made in Italy

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Piaval ist ein absolutes Familienunternehmen mit einer großen Leidenschaft für die Stuhlproduktion, das auf qualitativ hochwertige Möbel made in Italy setzt. Mittlerweile ist mit Emanuele, Leonardo und Elisa Piani bereits die vierte Generation im Betrieb tätig.

„Wir entwickeln uns ständig weiter, immer mit dem Fokus auf der Erfüllung der Bedürfnisse unserer Kunden“, sagt Lorenzo Piani, der zusammen mit den Cousins Fabiano und Stefano Piani die Gesellschaft führt. „Wir sind sehr dynamisch und flexibel, dabei aber trotzdem noch traditionell verankert.“

Tradition seit mehr als 95 Jahren

Seit der Gründung im Jahr 1919 hat sich Piaval von einem kleinen Handwerksbetrieb zu einem modernen und international tätigen Unternehmen entwickelt. Dabei ist die Firma stets ihren Prinzipien treu geblieben und hat immer auf die hohe Qualität der Stühle gesetzt.

„Made in Italy ist ein wichtiges Kriterium für uns, nicht zuletzt wegen unseres Standortes im Herzen der Stuhlregion in Italien“, so Lorenzo Piani. „Eine nachhaltige Produktion ist ebenfalls sehr wichtig für uns und wir verwenden nur Holz aus kontrolliertem Anbau. Dafür tragen unsere Produkte auch das FSC-Zertifikat.“

Modernste Produktion

Die Stühle aus dem Hause Piaval vereinen Innovation, Funktionalität und exklusives italienisches Design auf besondere Weise miteinander. Die Produktion der Möbel erfolgt am Standort in San Giovanni al Natisone auf einem Produktionsgelände von rund 15.000 m² mit hoch modernen Maschinen.

Bereits im Jahr 1999 hat der Betrieb mit der 3D-Konstruktion angefangen und mithilfe hochwertiger Computerprogramme wurde die Fertigung im Laufe der Jahre immer weiter optimiert.

„Heute befinden wir uns in Sachen Digitalisierung auf dem neuesten Stand und können sehr schnell und flexibel auf die Wünsche unserer Kunden eingehen“, erläutert der jüngste von drei Geschäftsführern. „Unsere eigene Entwicklungsabteilung arbeitet ständig an neuen Modellen und wir versuchen stets, jedes Jahr eine neue Kollektion auf den Markt zu bringen, die den hohen Anforderungen unserer Kunden gerecht wird.“

Seit Beginn des neuen Jahrtausends konzentriert sich das Unternehmen auf die Bereiche Objektmöbel, zum Beispiel für Hotels und Restaurants, und Stühle für den Gesundheitssektor. Dafür hat der Betrieb unter anderem einen besonderen Lack entwickelt, der sehr resistent gegen intensive Hygienemaßnahmen und außerdem sehr geruchsneutral ist.

„Wir arbeiten mit modernsten Methoden und setzen auch weiterhin auf höchste Qualität made in Italy.“ Lorenzo PianiGeschäftsführer

Etwa 35 Piaval-Modelle haben bereits die Ergocert-Zertifizierung der Zertifizierungsstelle für Ergonomie, einem Spin-off der Universität Udine, erhalten, die attestiert, dass sie den hohen Ansprüchen bezüglich Ergonomie, Nutzung, Sicherheit und Effizienz entsprechen.

Auch in Zukunft made in Italy

Die Stühle des italienischen Traditionshauses werden heute in Europa, den USA, Kanada und den arabischen Ländern vertrieben. 95% des Umsatzes von etwa sieben Millionen EUR erwirtschaftet der Betrieb, der etwa 40 Mitarbeiter beschäftigt, durch das Exportgeschäft.

 „In der Zukunft wollen wir noch weiter wachsen“, bemerkt Lorenzo Piani. „Wir arbeiten mit modernsten Methoden und setzen auch weiterhin auf höchste Qualität made in Italy.“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP