Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Innovation trifft Tradition

Interview mit Julia Campmann, Leiterin Marketing International der Krewel Meuselbach GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Bei Krewel Meuselbach stehen traditionelle und pflanzliche Arzneimittel nebeneinander. Gerade diese Konstellation scheint sich für das inhabergeführte Unternehmen ausgezahlt zu haben, denn in den letzten drei Jahren ging das Wachstum kontinuierlich nach oben.

Setzte es 2012 noch 48 Millionen EUR um, stieg diese Zahl auf 52 Millionen EUR im vergangenen Jahr. „Unser Wachstum hat auch damit zu tun, dass wir unseren Fokus auf rezeptfreie Arzneien, die sogenannten OTC-Arzneimittel, verstärkt haben, sowohl im Inland, aber auch international“, sagt Julia Campmann, Leiterin des Bereiches Marketing International. „Auch für 2015 erwarten wir steigende Umsätze.“

Eine gelungene Symbiose

Krewel Meuselbach blickt auf eine lange, wechselvolle Geschichte zurück. In heutiger Form gibt es das Pharmaunternehmen seit 1991, als das Traditionshaus Krewel die Leitung der thüringischen Meuselbach-Pharma übernahm.

„Durch die schrittweise Zusammenführung der beiden Pharmaunternehmen ist es uns gelungen, eine sehr breite Produktpalette zu etablieren, die qualitativ ein hohes Niveau hält“, erklärt Jan Reinfrank, Leiter Vertrieb International.

Wir bauen unsere Kompetenz bei rezeptfreien Arzneimitteln weiter aus. Julia Campmann Leiterin Marketing International

Stillstand hat es im Haus Krewel Meuselbach nie gegeben, da das Unternehmen immer großen Wert auf Innovationen und eine kontinuierliche Entwicklung gelegt hat. Bei seinen Arzneimitteln liegt Krewel Meuselbach stets die Neueinführung und Weiterentwicklung von Produkten in den Kompetenzbereichen Husten und Erkältung sowie Schmerz und Depression am Herzen.

„Unser Hustensaft Aspecton® ist einzigartig und speziell in Deutschland eine Marke mit dem gewissen Etwas. Da wollen wir uns klar positionieren“, unterstreicht Julia Campmann. „Der Hustensaft Hedelix® mit einem Auszug aus Efeublättern ist vor allem im Ausland sehr gefragt. Eine weitere Innovation ist die neu entwickelte Aspecton-Junior-Linie mit Aspecton Junior Immun. Es ist uns wichtig, ältere, gut eingeführte Produkte mit Innovationen zu verknüpfen.“

Schwerpunkt Phytopharmaka

Bereits in den 1990er Jahren stellte Krewel Meuselbach die Weichen für OTC-Produkte. „Aktuell befinden wir uns in einem Transformationsprozess. Wir definieren eine neue Strategie und möchten den OTC-Bereich und unsere Kompetenz im Bereich Phytopharmaka weiter ausbauen und das Thema Internationalisierung vorantreiben,“ erklärt Jan Reinfrank, der seit 2014 im Unternehmen arbeitet und sich den Themen Internationalisierung und Gesamtvertrieb verschrieben hat. „Wir sehen das riesige Potenzial in den Produkten.“

Auch im Marketing-Bereich hat sich in der letzten Zeit bei Krewel Meuselbach einiges getan, um sich auf die Zielgruppen Apotheker, Ärzte und auch den Endkunden noch besser einzustellen.

„Bei uns sind Marketing und Vertrieb eng verzahnt. Unsere Aufgabe ist es, zu schauen, in welche Richtung die Unternehmensentwicklung gelenkt werden soll“, sagt Jan Reinfrank. „Wie wollen wir das Familienunternehmen im Rahmen der Internationalisierung positionieren? Wie können wir traditionelle Felder mit innovativen Themen verbinden?“

Auf das Inlandgeschäft bezogen bedeutet dies, den OTC-Bereich noch besser und nachhaltiger aufzubauen und sich als Unternehmen noch stärker an den Kundenwünschen zu orientieren. Auch in Zukunft möchte das Pharmaunternehmen mit starken Marken begeistern.

TOP