Leisten, die für Leistung stehen

Interview mit Hanspeter Lachner, Geschäftsführer der HocoHolz Hofstetter & Co. Holzindustrie GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

„Leistung ist und wird in den kommenden Jahren unser zentrales Stichwort sein“, erklärt er. „Wir möchten für unsere Kunden die bestmögliche Leistung erbringen. Deshalb haben wir unser Produktprogramm im Leisten- und Parkettbereich neu gestaltet. Wir haben starke Produktgruppen gebildet, neue Oberflächen entwickelt und präsentieren uns auf der BAU 2017 mit Innovationen im Bereich Handläufe und Treppenstufen. Mit dieser Neuaufstellung wollen wir unseren Kunden einen echten Mehrwert bieten und uns als Vollsortimenter in unserem Bereich positionieren.“

Innovationen und Varianten

HocoHolz wird insbesondere für sein breites und zugleich innovatives Angebot an Leisten geschätzt. Insgesamt umfasst das Portfolio über 40 verschiedene Holzarten und mehr als 10.000 Leistenvarianten für Böden, Türen und Decken. Im Programm sind massive, furnierte, folierte und wasserfeste Leisten. Eine der jüngsten Innovationen ist die Weiterentwicklung der Sockelleiste HOCOobjekt, eine Echtholz-leiste, die aus Fichtekern und hochwertiger Holzdekorfolie besteht. HOCOobjekt zeichnet sich vor al-lem durch hervorragende Beständigkeit auf stark strapazierten Böden aus. Jetzt glänzt die Sockelleiste zusätzlich mit einer Auswahl von über 250 Dekoren und kann an die unterschiedlichsten Innenraumge-staltungen angepasst werden.

„Der Echtholzkern aus Fichte ist mit einer Dekorfolie ummantelt, die mit einem wasserfesten umweltfreundlichen Spezialklebstoff verklebt wird“, so der Geschäftsführer. „Deshalb ist die Sockelleiste auch bei hoher Feuchtigkeit und großer Wärme extrem widerstandsfähig. Holz und Feuchtigkeit müssen also kein Widerspruch sein.“

Hanspeter Lachner
Wir verbinden Handwerk, Tradition und Qualität mit Leistung und Innovation Hanspeter LachnerGeschäftsführer der HocoHolz Hofstetter & Co.

Das Parkettportfolio von HocoHolz ist in seiner Vielfalt und Hochwertigkeit ebenfalls beispiellos. Klassisches Zwei-Schicht Parkett und große elegante Drei-Schicht Dielen in unterschiedlichen Stab- und Dielenlängen sowie eine große Farbvielfalt decken fast alle Interieurrichtungen ab. Neu im Programm ist HOCOwoodlink 2.0. Hier hat HocoHolz sein bewährtes universell einsetzbares HOCOwoodlink Parkett veredelt.

Die Oberfläche des Parketts wird ausschließlich mit Hartwachsöl behandelt, das tief in das Holz eindringt und es elastisch und widerstandsfähig macht. Der Boden bleibt dabei offenporig und atmungsaktiv und unterstützt damit ein unbelastetes, natürliches Raumklima. Die neue Oberfläche ist zudem extrem strapazierfähig und gesundheitlich unbedenklich. „HOCOwoodlink 2.0 sieht aus wie ein echter Dielenboden“, so Hanspeter Lachner. „Das Parkett ist natürlich schön und kann individuell verlegt werden.“

Internationalisierung mit ‘Made in Germany’

Neben der Neuaufstellung eines leistungsstarken Produktprogrammes ist die Internationalisierung des Unternehmens ein wichtiger Punkt auf der Agenda von HocoHolz. „In der DACH-Region sind wir bereits gut aufgestellt“, so Hanspeter Lachner. „Wir haben uns mit unserer sehr guten Qualität einen ausgezeichneten Ruf erworben. Insgesamt erwirtschaften wir zwischen 10 und 15% unseres Gesamtumsatzes durch Exportaktivitäten. Ich bin mir aber sicher, dass wir mit unserer Produktion ‘Made in Germany’ und unserem Know-how international sehr erfolgreich werden können. Unser Ziel ist es, den Anteil unserer Auslandsaktivitäten auf rund 50% zu steigern. Dabei wollen wir uns Schritt für Schritt steigern und auch Überseemärkte wie die USA und Asien angehen.“

Hanspeter Lachner
Wir haben eine offene Unternehmenskultur, die unsere Mitarbeiter motiviert, ihre eigenen Ideen einzubringen Hanspeter LachnerGeschäftsführer der HocoHolz Hofstetter & Co.

Bei all diesen Wachstumsplänen wird HocoHolz seinen Werten treu bleiben. Tradition und Handwerk in Verbindung mit Gemeinschaftlichkeit und Kompetenzstärke werden auch weiterhin die Grundpfeiler der Unternehmensphilosophie bleiben. „Wir stehen für Handwerk, Tradition und Qualität “, so Hanspeter Lachner. „Selbstverständlich wird auch die Digitalisierung in den kommenden Jahren eine entscheidende Rolle spielen, nicht zuletzt um Effizienz zu gewährleisten.“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema

Transporte digital vorausgedacht

Interview mit Thomas Becker, Geschäftsführer der DAKO GmbH

Transporte digital vorausgedacht

Seit Jahren unter akutem Fahrermangel leidend, verschärft die Energiekrise die Marktbedingungen der Transportbranche jetzt noch einmal deutlich. Die DAKO GmbH aus Jena ist ein Vorreiter für digitale Lösungen für die…

„Wir checken alles und unsere Kunden sind froh darüber!“

Interview mit Thomas Küssner, Geschäftsführer der City Immobilienmakler Minden

„Wir checken alles und unsere Kunden sind froh darüber!“

Er freut sich über die leuchtenden Augen der Kunden, wenn ein altes Gebäude in neuem Glanz erstrahlt. Thomas Küssner hat ein Faible für Häuser mit Geschichte und schönen Treppenhäusern sowie…

Eingetütet: Technik, die verpackt

Interview mit Norbert Kaiser, Geschäftsführender Gesellschafter der PFM Verpackungstechnik GmbH

Eingetütet: Technik, die verpackt

So unterschiedlich wie die Verpackungen von Waren müssen auch die Maschinen für den Verpackungsvorgang sein. Die PFM Verpackungsmaschinen GmbH im Hollenstedt hat für zahlreiche Produkte die richtige Maschine. Norbert Kaiser,…

Spannendes aus der Region Landkreis Rottal-Inn

Ökologisch, schnell und umweltfreundlich

Interview mit Bernhard Föckersperger, CPO und Leiter Planung und Geschäftsprozesse der Walter Föckersperger GmbH

Ökologisch, schnell und umweltfreundlich

Normalerweise werden Kabel und Rohre in offener Grabenbauweise verlegt, was sehr kosten- und zeitaufwendig ist. Ökologischer, schneller und umweltfreundlicher geht’s mit den innovativen Lösungen der Walter Föckersperger GmbH. Das inhabergeführte…

Kostensparender Umweltschutz auf dem Bau

Interview mit Andreas Marquardt, Geschäftsführer der Streumaster Maschinenbau GmbH

Kostensparender Umweltschutz auf dem Bau

Baugewerbe und Landwirtschaft: Das bayerische Traditionsunternehmen Streumaster Maschinenbau GmbH ist mit seinen Bindemittel- und Großflächenstreuern gleich in zwei besonders energieintensiven Branchen aktiv – und setzt proaktiv auf eine nachhaltige Technologie,…

Genussvolle Nachhaltigkeit in zweiter Generation

Interview mit Stephanie Moßbacher, Geschäftsführerin der Byodo Naturkost GmbH

Genussvolle Nachhaltigkeit in zweiter Generation

Als ihr Vater vor über 30 Jahren die Byodo Naturkost GmbH gründete, die sich der Herstellung biologischer Lebensmittel von Bratöl bis Mayonnaise widmet, wurde er bisweilen als Spinner abgetan, berichtet…

Das könnte Sie auch interessieren

Energiesparen ohne erhobenen Zeigefinger

Interview mit Christoph Gasser, Geschäftsführer der Hansa Armaturen GmbH

Energiesparen ohne erhobenen Zeigefinger

Seit über einem Jahrhundert steht die Marke Hansa für attraktive Armaturen. Vor acht Jahren wurde sie schließlich Teil der Oras-Gruppe, mit der sie zur „Perfect Flow Company“ verschmelzen soll. Im…

Möbel – bezahlbar und nachhaltig

Interview mit Andree Morgenthaler, Geschäftsführer der VCM Morgenthaler GmbH

Möbel – bezahlbar und nachhaltig

Der Konsumbereich steht angesichts der hohen Inflation und der stark steigenden Energiepreise vor großen Herausforderungen. Die VCM Morgenthaler GmbH aus Endingen, europaweit ein führender Partner der großen Möbelhandelsketten, hat sich…

Wenn Arbeitsräume zu Lebensräumen werden

Interview mit Peter Erhardt, Geschäftsführer und Markus Sulz, Geschäftsführer der Leonhard GmbH

Wenn Arbeitsräume zu Lebensräumen werden

Mit dem Laptop am Strand? Vor Jahren undenkbar, heute noch kein Standard, aber gelebte Realität. Mit der Digitalisierung hat sich die Arbeitswelt fundamental verändert. Homeoffice, Co-Working Spaces und digitales Nomadentum…

TOP