Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Raumideen werden Wirklichkeit

Interview mit Alessandro Cupolo, General Director der Habitat Italiana Group

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Kerngeschäft der kreativen Italiener ist die Einrichtung von öffentlichen Gebäuden, Ministerien und temporären Gebäuden. „Im Temporär-Bereich werden wir zum Beispiel geholt, wenn Häuser durch Erdbeben zerstört wurden“, erklärt der General Director Alessandro Cupolo.

Contract Interior Schlüsselfertig

„Wir richten dann schnell Ersatzhäuser ein. Bei manchen Projekten übernehmen wir auch Teile der Bauplanung selbst. Aber 95% unserer Aktivitäten bezieht sich auf Inneneinrichtung. Dabei liefern wir die Contract Interior Einrichtung schlüsselfertig – das ist häufig ein wichtiges Argument für unsere Kunden.“

Zu den Referenzprojekten von Habitat Italiana gehören das MART – das Museum für zeitgenössische Kunst in Rovereto, 44 Super-Luxus-Chalets in Courchevel, Frankreich, die Princess Nora Bint Abdulrahman University in Riad, Saudi-Arabien sowie diverse US-Militärbasen in Italien.

Insgesamt entfällt rund die Hälfte des Geschäftsvolumens auf Exportaktivitäten. Insbesondere im Mittleren Osten ist das Unternehmen aktiv. In Europa sind vor allem Großbritannien und Frankreich wichtige Märkte.

„Im Grund fußt unser Erfolg auf drei Säulen“, fasst Alessandro Cupolo zusammen. „Diese sind unser wettbewerbsfähiger Preis, unsere Schnelligkeit und unsere Fähigkeit, Komplexität und komplexe Sachverhalte zu managen. Unsere Kunden schätzen unsere gute Organisation und Koordinierung und auch unsere Schnelligkeit. Gepaart mit dem „Made in Italy“ Gütesiegel ist dies ein wichtiger Mehrwert.“

Alessandro Cupolo repräsentiert die zweite Generation des Unternehmens. Sein Vater Dott. Guido Cupolo gründete Habitat Italiana 1978. Alessandro Cupolo ist entschlossen, die Erfolgsgeschichte des Unternehmens weiter fortzuschreiben.

TOP