DiGiTEXX Gesellschaft für digitale Bürosysteme mbH

In zwei Welten zuhause: DiGiTEXX ist ein Systemhaus mit großer Erfahrung, das branchenunabhängig Prozessoptimierung bietet

Digitale Potenziale aktivieren

Die Digitalisierung des Wirtschaftsstandorts Deutschland schreitet langsam voran: Neue Chancen sollen erkannt, brachliegende Potenziale nutzbar werden. Doch was bedeutet das im konkreten Fall, und welche Möglichkeiten bieten sich dazu in der Praxis eigentlich an? Die Kölner DiGiTEXX Gesellschaft für digitale Bürosysteme mbH berät nicht nur den deutschen Mittelstand auf diesem Gebiet, sie setzt die Prozess-Optimierung auch gleich methodisch um.

Marc Grundke, Geschäftsführender Gesellschafter der DiGiTEXX Gesellschaft für digitale Bürosysteme mbH

Das inhabergeführte Unternehmen, das 1998 als Printhouse gegründet wurde, führt die Digitalisierung nicht grundlos im Namen, erklärt der Geschäftsführende Gesellschafter Marc Grundke: „Auch wenn damals in den Büros noch vieles analog ablief, hat der Unternehmensgründer Werner Lehnhoff früh den Bedarf an zunehmender Digitalisierung erkannt und die digitale Transformation schon vorweggenommen, als dieser Begriff noch gar nicht geläufig war.“

Folglich rückten die Prozesse weiter in den Vordergrund, und der ursprüngliche Geschäftsbereich des Printmanagements wurde um die Print- und Serviceprozessoptimierung (nach der eponymen Software PRINTCOP® genannt), um DOCUCOP® (Dokumenten- beziehungsweise Informationsprozessoptimierung) und um PACCO® (wirtschaftliches Methodenkonzept zur Prozessoptimierung) erweitert.

Kunden honorieren Umsetzungskompetenz 

Dass ein Unternehmen nicht nur berät, sondern zugleich die Realisierung anbietet, ist in der Branche mehr als ungewöhnlich, doch aus Marc Grundkes Sicht ein bedeutender Vorteil für die Kunden: „Wir sagen von Anfang an, dass wir auch ein Umsetzungsunternehmen sind. Die Kunden honorieren das, denn sie sehen, dass wir dafür einstehen, was wir empfehlen. Es darf und kann ja nicht etwas Anderes herauskommen, als wir anfangs versprochen haben.“

Der ursprüngliche Geschäftsbereich des Printmanagements wurde um die Lösungen PRINTCOP® sowie DOCUCOP® erweitert

DiGiTEXX überwindet also den sonst üblichen, tiefen Graben zwischen Konzept und Umsetzung: „Nach einer professionellen, aber teuren Analyse durch ein Beratungsunternehmen wissen viele Kunden meist nicht weiter und wenden sich an ein Systemhaus, das dann aber ganz pragmatisch bloß die eigene Software verkaufen will“, verdeutlicht Marc Grundke. „Wir hingegen sind an keine Branche oder spezielle Lösung gebunden und deshalb vollkommen frei, die jeweils bestmögliche Software- und Hardware-Lösung für den Kunden zu finden.“

„Mit PACCO® vereinen wir sowohl Beratungs- als auch Umsetzungskompetenz – eine Kombination, die in der Wirtschaft sonst so gut wie nie vorkommt.“

Marc Grundke
Geschäftsführender Gesellschafter

Der Kunde entscheidet 

Außergewöhnlich sind auch die Konditionen für DiGiTEXX-Kunden: „Es ist uns wichtig, dass der Kunde jederzeit aussteigen kann und nicht nach Analyse oder Beratung zwangsläufig auch die Umsetzung in Auftrag geben muss“, versichert Marc Grundke, „bisher ist das aber noch nie vorgekommen.“

Es erstaunt kaum, dass DiGiTEXX mit seiner breiten Erfahrung und früh angelegten digitalen Kompetenz entsprechend gut fährt: „Zwar sind wir ein eher kleiner Marktteilnehmer, stechen allerdings klar heraus, weil wir Consulting und Systemhaus miteinander vereinen. Mit unserem Output-Bereich PRINTCOP® sind wir unter den unabhängigen Unternehmen im Rheinland sicherlich einer der Marktführer“, so Marc Grundke.

Mit einem Anteil von 80% stellen mittelständische Unternehmen die überwiegende Kundschaft, doch auch größere Konzerne und einige Global Player zählen dazu.

Erprobtes Konzept PACCO®: DiGiTEXX zeigt nicht nur die Chancen auf, sondern übernimmt auch die praktische Umsetzung
DiGiTEXX vermittelt Unternehmen individuell, was sich für sie lohnt – und ermittelt bereits bei der Analyse die relevanten betriebswirtschaftlichen Kennziffern

Deutsche Unternehmen hängen hinterher 

Vor allem anhand von Factsheets versucht DiGiTEXX, neue Kunden zu gewinnen, erklärt der Geschäftsführende Gesellschafter: „Da hier der Kundennutzen sehr prägnant nachgewiesen wird, kommen sie gut an. Der ROI ist nämlich oft schon nach einigen Monaten erreicht.“ Marc Grundke ergänzt: „Deutsche Unternehmen hängen bei der digitalen Transformation oft hinterher. Die Notwendigkeit zum Handeln wird teilweise unterschätzt oder durch die aktuell gute Konjunktur kaschiert. Wir beobachten die Entwicklung sehr genau und bieten zum Einstieg auch die Optimierung einzelner Prozesse an, um dann im nächsten Schritt angrenzende Prozesse mit zu integrieren. So finden Unternehmer leichter den Einstieg in das Thema Digitalisierung und das brachliegende Potenzial wird schon heute zukunftsorientiert erschlossen.“

DiGiTEXX Gesellschaft für digitale Bürosysteme mbH
DiGiTEXX Gesellschaft für digitale Bürosysteme mbH
Emil-Hoffmann-Straße 1A
50996 Köln
Deutschland

Tel. +49 2236 962990
Fax +49 2236 9629979

www.digitexx.de


Schreiben Sie uns

Wie sind Ihre Erfahrungen mit diesem Unternehmen?
Bitte bewerten Sie!

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
6 Bewertungen
100 %
1
5
5
 


Empfehlen Sie eine Firma

Um sofort informiert zu werden wenn wir das empfohlene Unternehmen online stellen, abonnieren Sie auf der nächsten Seite unseren Newsletter.


Wirtschaftsforum
Special Italien 02/2017

Unter anderem in dieser Ausgabe: Gruppo Ceramiche Ricchetti S.p.A. - Kreativität in Keramik, Batasiolo SpA - Im Königreich des Barolo, Comet S.p.A. - Weltweit in Bewegung, Somaschini S.p.A.- Am (Zahn-) Rad drehen

Als PDF herunterladen


Wirtschaftsforum ePaper Q1/2017
Wirtschaftsforum ePaper Q4/2016
Wirtschaftsforum ePaper Schweiz 2016

Webcode

Webcode

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

- X