Informations & Kommunikationstechnik

Der Digitalverband Bitkom erwartet für das laufende Jahr bei den ITK-Märkten ein Plus von 1,7% und damit einen Umsatz über der Grenze von 160 Milliarden EUR. Der positive Trend spiegelt sich auch in den Beschäftigtenzahlen wider. Seit 2011 kommen jährlich mindestens 20.000 neue Arbeitsplätze hinzu. Die Informationstechnik umfasst Unternehmen aus der Business-IT, Industriellen-IT, Kommunikations-IT sowie der Unterhaltungs-IT.

Sortierung nach: Datum aufsteigend | Beste Bewertung

DiGiTEXX Gesellschaft für digitale Bürosysteme mbH

Digitale Potenziale aktivieren

Die Digitalisierung des Wirtschaftsstandorts Deutschland schreitet langsam voran: Neue Chancen sollen erkannt, brachliegende Potenziale nutzbar werden. Doch was bedeutet das im konkreten Fall, und welche Möglichkeiten bieten sich dazu in der Praxis eigentlich an? Die Kölner DiGiTEXX Gesellschaft für digitale Bürosysteme mbH berät nicht nur den deutschen Mittelstand auf diesem Gebiet, sie setzt die Prozess-Optimierung auch gleich methodisch um.

Ibeo Automotive Systems GmbH

Pionier der Lidar-Technologie

Sein Lebensmotto hat Dipl.-Ing. (FH) Mario Brumm auch beruflich weit voran gebracht. „Man sollte nie aufhören zu lernen und immer neugierig sein“, lautet die Philosophie des Gesellschafters und Head of Marketing & Sales der Ibeo Automotive Systems GmbH mit Sitz in Hamburg. Seit fast 20 Jahren arbeitet das Unternehmen an der Zukunft des Autofahrens. Automatisiertes Fahren lautet das Zauberwort. Ibeo Automotive Systems ist nur einen Knopfdruck davon entfernt. Denn das Entwicklungsunternehmen ist weltweit führend in der Lidar-Technologie.

HUMMEL Systemhaus GmbH & Co. KG

Smart vernetzt mit System

Wenn ein Unternehmen es von einem Zwei-Mann-Elektroinstallationsbetrieb zum gefragten Partner in Sachen Elektro- und Gebäudetechnik, IT-, Kommunikations-, Energie- und Sicherheitssysteme schafft, steckt meist weit mehr dahinter als ‘nur’ Glück. Dennoch konnte Frank Hummel diese Entwicklung vor 24 Jahren nicht voraussehen – oder vielleicht doch? „Der Gedanke, wie man Anwendungen in Gebäuden intelligent vernetzen könnte, ließ mir schon damals keine Ruhe“, erinnert sich der Geschäftsführer der HUMMEL Systemhaus GmbH & Co. KG. Der Rest ist (Erfolgs)Geschichte ...

Nintendo of Europe GmbH

Seit 130 Jahren: Ein aus Erfahrung gewachsenes Gefühl für Spielspaß

Seit über 30 Jahren springt, rennt, fliegt und fährt der schnauzbärtige Klempner in blauer Arbeitskluft durch virtuelle Welten: Super Mario. Die Videospiel-Figur ist wohl das bekannteste „Gesicht“ des japanischen Konzerns Nintendo. Aktuell sorgt das Unternehmen mit der Konsole Nintendo Switch für Bewegung in der Branche und zeigt sich damit technisch wie kreativ auf der Höhe der Zeit. Im Interview mit Wirtschaftsforum erklärt Dr. Bernd Fakesch, General Manager DACH, die Magie von Nintendo, welche besondere Rolle der Shinto-Glaube dabei spielt und warum eine Fehlerkultur für das Betriebsklima gewinnbringend ist.

Hologram Company RAKO GmbH

Sicher mit Hologramm

Es sind beeindruckende Zahlen, mit denen die All4Labels Global Packaging Group, zu denen auch die Hologram Company RAKO GmbH aus Witzhave gehört, aufwarten kann. Mit rund 60 Milliarden Etiketten jährlich beliefert die an 25 Standorten präsente Kooperation der Firmen Baumgarten, RAKO und X-label mehr als 5.000 Kunden weltweit. Möglich wird dies durch mehr als 3.000 engagierte Beschäftigte, die jeden Tag an Etiketten- und Verpackungslösungen arbeiten.

Robert Bosch Start-up GmbH

„Wir suchen nicht nach dem Hype, der vielleicht kurzfristig profitabel ist“

Es erinnert an David gegen Goliath, wenn Start-ups auf Konzerne treffen. Die offensichtlichen Gegensätze scheinen kaum größer sein zu können, doch gerade davon können beide Seite profitieren. Wie das funktionieren kann, zeigt sich an der Robert Bosch Start-Up GmbH mit ihrer Plattform grow. Wirtschaftsforum sprach mit CEO Peter Guse über die Rolle von grow innerhalb der Bosch-Gruppe, was deutsche Begriffe wie „Heimat“ so besonders macht und warum Start-ups mehr als nur ein nettes Add-on für Konzerne sind.

Binect GmbH

Per Mausklick in den Briefkasten

Seit die elektronische Post ihren Siegeszug angetreten hat, hat sich immer mehr Schriftverkehr ins Internet verlagert. Unzählige Nachrichten und Spam-Mails finden sich täglich aufs Neue in den E-Mail-Postfächern. Da geht nicht nur der Überblick, sondern auch die Lust am Lesen schnell verloren. Wer Wichtiges mitzuteilen hat, wählt daher auch heute noch die gute alte Briefpost. Die Binect GmbH aus Weiterstadt macht aus digitaler Post echte Briefe. Ihr digitaler Briefkasten ist die perfekte Versandlösung für Kleinunternehmer.

Kirchner Konstruktionen GmbH

UReality – die Zukunft ist vernetzt

Wenn es um das Thema Industrie 4.0 geht, sind neben dem Internet of Things vor allem Augmented und Virtual Reality wichtige technologische Entwicklungsbereiche. Die Kirchner Konstruktionen GmbH mit Sitz in Weingarten, Deutschland, eines der größten Konstruktionsbüros im Automobilbereich landesweit, setzt hier mit seinem Geschäftsbereich UReality neue Standards – auch außerhalb der Automobillandschaft.

B&M TRICON GmbH

Auto-ID 360 Grad

Das Schlagwort Industrie 4.0 wird stark strapaziert. Fakt ist aber: Die Digitalisierung wird auch im Produktionsbereich weiter voranschreiten und neue Dimensionen der Performance ermöglichen. Aktuell sind Augmented und Virtual Reality wichtige Entwicklungsbereiche. Mag. Jürgen Baumgartner, Geschäftsführer der B&M TRICON GmbH mit Sitz in Wien sieht das Potenzial der Digitalisierung nicht in der Reduzierung von Mitarbeitern, sondern in der Steigerung des Outputs mit der vorhandenen Workforce.

Microsoft Engineering Center Paris SASU

Vorbereitung auf die digitale Revolution

Als größtes Softwareunternehmen der Welt hat Microsoft eine Ausnahmestellung in der Computerindustrie inne. Es wurde in den Anfangstagen des PC-Zeitalters durch sein bahnbrechendes Betriebssystem bekannt und hat seitdem seine Aktivitäten in anderen Geschäftsfeldern wie Business und Unterhaltung ausgeweitet. Die betrifft Hard- genauso wie Software. Innovation liegt dem Erfolg von Microsoft zu Grunde und der unbedingte Glaube daran, dass Visionen keine Träume bleiben müssen. Eine dieser Traumfabriken ist das Microsoft Engineering Center Paris. Wirtschaftsforum sprach mit Präsident Jamel Gafsi über die Visionen des Unternehmens für das digitale Zeitalter gesprochen.

Unternehmen des Monats

Batasiolo SpA

Im Königreich des Barolo

Er ist der König, der gefeierte Superstar italienischer Weine – der Barolo, angebaut und gereift im Herzen der Langhe. Die kräftigen, international renommierten Rotweine werden aus der Nebbiolo-Traube gekeltert, der ältesten autochthonen Rebsorte der Region. Eine Kellerei, die sich mit den Besonderheiten der außergewöhnlichen Rebe hervorragend auskennt, ist die Batasiolo SpA. Das Weingut besitzt Weinberge in den berühmtesten Lagen – und produziert damit außergewöhnlich edle Weine.

mehr...

Interview mit Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert, Pionier und Koryphäe des Marketings in Deutschland

„Die Bezeichnung Marketing-Papst macht mich verlegen“

Er ist ausgezogen, um die Welt zu verbessern, für die Kunden und natürlich für die Unternehmen: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag gefeiert und das neue Buch „Eins oder Null“ herausgegeben hat, erzählt im persönlichen Gespräch mit Wirtschaftsforum, warum Münster für ihn ein Glücksfall ist, was ihn antreibt und wie Marketing selbst für die katholische Kirche hilfreich sein kann.

Zum Interview...


Empfehlen Sie eine Firma

Um sofort informiert zu werden wenn wir das empfohlene Unternehmen online stellen, abonnieren Sie auf der nächsten Seite unseren Newsletter.


Wirtschaftsforum
Q3/2017

Unter anderem in dieser Ausgabe: NH Hotel Group - Essen oder gegessen werden / Heilbad Krumbad GmbH - Sagenhaftes Heilbad / Ed. Wüsthof Dreizackwerk - Die Marke für Messer / SIGMA - Das Auge des Künstlers

Als PDF herunterladen


Wirtschaftsforum ePaper Q1/2017
Wirtschaftsforum ePaper Q4/2016
Wirtschaftsforum ePaper Schweiz 2016

Webcode

Webcode

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

- X