BICO Zweirad Marketing GmbH

Gemeinsam erfolgreich

Die Fahrradbranche hat in den letzten 30 Jahren massive Veränderungen durchlaufen und beeindruckende Entwicklungen erlebt. Waren es in den 80er Jahren die Mountainbikes, die den sportiven Charakter des Radfahrens in den Vordergrund stellten, sind es in den letzten Jahren besonders die E-Bikes, die Menschen zurück aufs Rad holen, denen dies sonst aus Fitnessgründen verschlossen bliebe. Neuester Trend in der Pedelecfamilie ist das E-Mountainbike, das den Spaßfaktor in den Vordergrund und damit den Markt auf den Kopf stellt. Die aktuellen Entwicklungen im Fahrradmarkt stets im Blick hat BIKE&CO. Der erfolgreiche Händlerverband unterstützt als Full-Service-Dienstleister seine Mitglieder in allen Bereichen, die für die Führung eines erfolgreichen und nachhaltig aufgestellten Fachbetriebes notwendig sind.

Geschäftsführer Malte Köttgen

BIKE&CO ist Partner der Herstellerindustrie und bietet seinen Händlern ein breites Streckenportfolio starker Herstellermarken mit Konditionsvorteil. Zu den namhaften Partnern zählen neben vielen anderen beispielsweise Stevens, Flyer, Winora, Raleigh und Scott.

Zuverlässige und schnelle Direktversorgung mit Fahrrädern, Teilen und Zubehör erfolgt bei BIKE&CO aus dem insgesamt 11.000 m² großen zentralen Logistikzentrum. Dank niedriger Einkaufspreise bieten vor allem die exklusiven Teilemarken unter dem Label ‘TAQ’ ebenso wie die Fahrradexklusivmarken FALTER und MORRISON hohe Ertragsmöglichkeiten – und lassen dabei in ihrer Vielfalt keine Wünsche der Endkunden offen.

Während FALTER Bikes in den Kategorien City, Urban, Classic und Holland bietet, stehen bei MORRISON mit einem Sortiment aus Trekking, MTB und Cross-Rädern eher sportliche Aspekte im Vordergrund. E-Bikes und Kinderräder sind von beiden Marken erhältlich.

Unsere Exklusivmarken sichern dem Händler die im harten Wettbewerb benötigte Topmarge.

Malte Köttgen
Geschäftsführer

Vielfältige Vorteile

„Unsere Räder müssen hohe Qualitätsanforderungen erfüllen, um es auf die Verkaufsflächen unserer Fachhändler zu schaffen“, betont Geschäftsführer Malte Köttgen. So wundert es nicht, dass die Zeitschriften ‘aktiv Radfahren’ und ‘Elektrorad’ in ihren großen Tests für die Saison 2015 insgesamt sieben Modelle mit Noten in den Bereichen ‘gut’ bis ‘herausragend’ bewertet haben.

Zum Produktspektrum von BIKE&CO gehört auch ein breites Portfolio an Teilen und Zubehör

Darüber hinaus profitieren BIKE&CO-Mitglieder von umfangreichen Services. Durch die Zentralregulierung haben sie stets nur einen einzigen Bankkontakt für alle Zahlungen.

Ein breites Marketingportfolio bietet Werbemaßnahmen jeder Art wie beispielsweise Flyer und Kataloge oder Unterstützung bei lokalen Events und Messen.

Für Wissensaufbau in den Bereichen Verkauf, Marketing, Technik und Management sorgt ein umfangreiches Schulungs- und Seminarprogramm. Eine eigene Warenwirtschaft sowie eine kostenfreie Rechts- und Betriebsberatung runden das BIKE&CO-Angebot ab.

Händler für Händler

Geschäftsführer Jörg Müsse

Gegründet wurde die Verbundgruppe im Jahr 1992 durch einen Kreis von Fahrradfachhändlern unter der Prämisse „Von Händlern – für Händler“. Mit einem kompakten Team aus mittlerweile rund 75 Mitarbeitern unter der aktuellen Leitung der Geschäftsführer Jörg Müsse und Malte Köttgen konnte das Unternehmen in den letzten Jahren ein extrem starkes Wachstum umsetzen.

Neben dem graduellen Aufbau der verschiedenen heutigen Strukturen stellt insbesondere der Aufbau der eigenen Ordermesse einen wichtigen Meilenstein für BIKE&CO dar.

„Inzwischen ist die BIKE&CO-Ordermesse zur zweitgrößten Fachmesse in Deutschland avanciert“, freut sich Malte Köttgen.

Erfolgreich gewachsen

„BIKE&CO hat den Umsatz in den vergangenen Jahren aufgrund des hohen Händlerzuwachses um ein Vielfaches steigern können“, so der Geschäftsführer. „Inzwischen gehören mehr als 680 deutsche Fachhändler zu unserem Verbund und bilden ein flächendeckendes Service-Netzwerk.“

Gegenwärtig arbeitet BIKE&CO an der Erweiterung seines Konzeptes ins Ausland. So wurde etwa mit BIKE&CO Danmark ApS eine dänische Tochter nach deutschem Vorbild gegründet. Und auch in der Schweiz, in Österreich, den Niederlanden und Belgien ist die Verbundgruppe über Partner aktiv. „Unser Fokus bleiben aber auch in Zukunft die deutschen Fachhändler“, verspricht Malte Köttgen.

Stets nah am Markt, kann das aktive Netzwerk sein Portfolio kontinuierlich an den Bedürfnissen seiner Händler, und damit letztlich der Endkunden, ausrichten. Darauf, dass die Händler den Verbund und seine Entwicklung mitgestalten, wird dabei großer Wert gelegt.

„Wir fragen aktiv nach Wünschen und Meinungen und sind für Vorschläge stets offen. Sicher gerade deswegen erhalten wir in internen Zufriedenheitsumfragen Bestnoten“, betont der Geschäftsführer. „Für die Zukunft werden wir deutlich mehr Stellenwert darauf legen, dass unsere BIKE&CO-Händler ihre Dachmarke auch an die Fassade bringen.“

BICO Zweirad Marketing GmbH
BICO Zweirad Marketing GmbH
Strothweg 5
33415 Verl
Deutschland

Tel. +49 5246 92010
Fax +49 5246 9201700

http://www.bikeundco.de


Schreiben Sie uns

Wie sind Ihre Erfahrungen mit diesem Unternehmen?
Bitte bewerten Sie!

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 


Empfehlen Sie eine Firma

Um sofort informiert zu werden wenn wir das empfohlene Unternehmen online stellen, abonnieren Sie auf der nächsten Seite unseren Newsletter.


Wirtschaftsforum
Q3/2017

Unter anderem in dieser Ausgabe: NH Hotel Group - Essen oder gegessen werden / Heilbad Krumbad GmbH - Sagenhaftes Heilbad / Ed. Wüsthof Dreizackwerk - Die Marke für Messer / SIGMA - Das Auge des Künstlers

Als PDF herunterladen


Wirtschaftsforum ePaper Q1/2017
Wirtschaftsforum ePaper Q4/2016
Wirtschaftsforum ePaper Schweiz 2016

Webcode

Webcode

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

- X